Athos stellt sich vor Drucken

An der circa 15 Kilometer langen Strecke zwischen Ierissós und Ouranópoli reihen sich lange Sandstrandabschnitte aneinander, sodass Bade- und Wassersportfreunde auf ihre Kosten kommen. Seit geraumer Zeit steigt hier die Zahl der Hotelanlagen, die teilweise mehrere Kilometer vom nächsten Ort entfernt sind.

athos

Das idyllisch gelegene Hafenstädtchen Ouranópoli mit seinen kleinen Pensionen und Tavernen ist ohne Zweifel der reizvollste Ort dieser Region. Von hier aus starten Ausflugsboote entlang der Küste der Mönchsrepublik, damit Sie zumindest einen Blick auf die abgelegene Klosterwelt der Ágion Óros werfen können.

Wenn Sie rechtzeitig vor Reiseantritt die mühevolle Prozedur, eine Besuchserlaubnis für den Heiligen Berg zu beantragen, auf sich nehmen (und Erfolg haben), dann erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis. Eine Wanderung von Kloster zu Kloster in der einsamen Bergwelt, weitab vom Trubel touristischer Betriebsamkeit, birgt neben der Möglichkeit, eine orthodoxe Kultur und ihre Geisteshaltung kennenzulernen, auch die Chance zu innerer Einkehr.

Keine Frauen
Frauen allerdings bleibt diese Möglichkeit versagt, die traditionellen Regeln der über 1000jährigen Mönchsrepublik erlauben auch in den Zeiten der Gleichberechtigung keine Ausnahme.